SDF: Bestes Ergebnis der Unternehmensgeschichte

Same Deutz-Fahr hat 2020 einen Umsatz von 1,15 Mrd. Euro erzielt. 10% weniger als 2019, aber mit einem Ergebnis von 109 Mio. Euro (+8,7%) einen Rekord in der Firmengeschichte erzielen können.

19.05.2021

Same Deutz-Fahr schloss das Jahr 2020 mit einem Umsatz von 1,15 Mrd. Euro, einem Rückgang von 10% gegenüber 2019, und einem EBITDA von 109 Mio. Euro oder 9,5 % ab, das beste Ergebnis in der Geschichte von SDF und eine Steigerung gegenüber den 8,7% von 2019. Die erzielte ausgezeichnete Rentabilität hat es erlaubt, den mittel- bis langfristigen Investitionsplan unverändert beizubehalten.
Der begrenzte Umsatzrückgang steht hauptsächlich im Zusammenhang mit der Covid-19 bedingten, zweimonatigen Schliessung des Produktionswerkes in Treviglio, ab dem 24. Februar und somit früher als der nationale Shutdown am 9. März 2020.
Als Antreiber der Digital-Transformation in der Landwirtschaft hat SDF im Jahr 2020 drei neue Smart-Farming-Lösungen auf den Markt gebracht, die darauf abzielen, die Produktivität zu maximieren und die Umweltbelastung auf dem Feld zu reduzieren: «SDF Fleet Management» für die Verwaltung der Landmaschinenflotte, «SDF Farm Management» für die Verwaltung der täglichen Abläufe auf dem Hof und «SDF Field Management by IBF Servizi» für die Maximierung der Flächenerträge.
Die neuen Dienstleistungen können dank cloudbasiertem Datenmanagement über die «SDF Data Platform» bereitgestellt werden. Die digitale Plattform nutzt künstliche Intelligenz, um alle Phasen der landwirtschaftlichen Produktion durch Sammlung, Analyse und Verarbeitung von Daten aus vernetzten Landmaschinen zu optimieren.
Ein virtuoses Beispiel für die Anwendung neuer Technologien ist die im September 2020 eingeführte neue Traktorenbaureihe «8280 TTV» der Marke «Deutz-Fahr», die das Angebot an leistungsstarken Maschinen der deutschen Marke vervollständigt und die Verbindung von Produkt und Service auf den Punkt bringt. Das Streben nach Innovation wurde durch Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie neue Produkte unterstützt, die im Jahr 2020 5% des Umsatzes für einen Wert von 57 Mio. Euro erreichten.