KWS: Währungseffekte belasten Umsatz

Die KWS Gruppe meldet für das erste Halbjahr 2023/24 einen Rückgang beim Umsatz und hält an der guten Prognose fürs gesamte Geschäftsjahr fest.

12.02.2024

Die Umsatzerlöse der KWS Gruppe sind in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2023/2024 um 8,0 % gesunken und erreichten einen Wert von 518,6 (563,7) Mio. Euro. Der Rückgang sei im Wesentlichen auf negative Währungseffekte, insbesondere beim Argentinischen Peso und bei osteuropäischen Währungen, zurückzuführen, schreibt der Saatgut-Hersteller zum Halbjahresabschluss 2023/2024. Der Vorstand von KWS hält aber an der Jahresprognose fest. Für das gesamte Geschäftsjahr 2023/2024 erwartet der Konzern unverändert ein Umsatzwachstum von 3 bis 5 %. röt