Kubota: 50-jährige Präsenz in Europa

Kubota eröffnete im Mai 1974 erstmals eine Niederlassung in Europa, kann heuer somit die 50-jährige Präsenz auf dem europäischen Markt feiern.

12.01.2024

Nachdem Kubota vor 50 Jahren eine Niederlassung in Frankreich eröffnete, ist der europäische Markt für das japanische Unternehmen neben Asien und Nordamerika eine der drei strategischen Regionen des Unternehmens geworden. «Kubota, 1890 von Gonshiro Kubota in der japanischen Stadt Osaka gegründet, zeichnet sich nicht nur durch seine innovativen und fortschrittlichen Produkte aus, sondern auch als Lösungsanbieter», heisst es in einer Medienmitteilung zum Jubiläum.
2017 stärkte Kubota mit der Gründung der Kubota Holding Europe seine Stellung in Europa. Die Expansion in Europa wurde mit zahlreichen weiteren Tochtergesellschaften in Deutschland, Grossbritannien, Spanien, Italien, den Niederlanden, Polen und der Türkei fortgesetzt. Heute beschäftigt das Unternehmen auf unserem Kontinent rund 5000 Mitarbeitende und arbeitet mit mehr als 1300 Händlern und Vertriebspartnern in der Bau- und Landwirtschaft zusammen. Investiert hat Kubota auch in die Forschung und Entwicklung, beispielsweise durch die Gründung von entsprechenden Einrichtungen in den Niederlanden und in Frankreich, wo zudem auch Logistikzentren für Maschinen und Ersatzteile situiert sind. Seit 1989 werden zudem in Zweibrücken (D) Baumaschinen und seit 2015 in Frankreich Traktoren der Baureihe «M7» produziert (Bild). Darüber hinaus erwarb Kubota 2012 die Kverneland-Gruppe.