Es fehlt an Halbleitern

CNH Industrial gibt eine vorübergehende Werksschliessungen in Europa bekannt. Betroffen davon sind auch Traktorenwerke.

20.10.2021

CNH Industrial gab letzte Woche bekannt, dass der Konzern mehrere seiner europäischen Produktionsstätten für Landwirtschaft, Nutzfahrzeuge und Antriebsstränge als Reaktion auf anhaltende Störungen im Beschaffungsumfeld und Engpässe bei Kernkomponenten, insbesondere Halbleitern, vorübergehend schliessen wird. Zum CNH-Konzern gehören unter anderem die Marken Case IH, Steyr, New Holland, Iveco sowie Motoren-Hersteller FPT.

Die betroffenen Werke sollen im Monat Oktober für nicht länger als acht Arbeitstage geschlossen werden. Der Konzern ist weiterhin bestrebt, seine Produktionsabläufe zu optimieren, um die anhaltend starke Nachfrage zu befriedigen und seinen Händlern und Kunden den bestmöglichen Service zu bieten, schreibt der Konzern. röt