«Rad steht, Kind geht»

In vielen Kantonen beginnt wieder die Schule. Die Kampagne «Rad steht, Kind geht» fordert die Fahrzeuglenker dazu auf, an Fussgängerstreifen nicht bloss zu verlangsamen, sondern ganz anzuhalten.

09.08.2018

In diesen Tagen beginnt in vielen Kantonen der Schweiz wieder die Schule. Tausende von Schülern und Kindergärteler werden damit wieder auf der Strasse unterwegs sein. Viele von ihnen erstmals. Deshalb ist wieder Vorsicht geboten und es gilt «Rad steht, Kind geht». Zentrales Anliegen dieser Kampagne ist die Botschaft an die Fahrzeuglenkenden, dass Kinder die Strasse erst dann überqueren, wenn die Räder des Fahrzeugs still stehen. Die motorisierten Verkehrsteilnehmer werden dazu aufgerufen, an Fussgängerstreifen nicht bloss zu verlangsamen, sondern ganz anzuhalten. Für Kinder ist es kaum möglich, Geschwindigkeiten und Distanzen von Fahrzeugen richtig einzuschätzen. Die Schulweg-Kampagne «Rad steht, Kind geht» wird bereits seit 2015 erfolgreich durchgeführt.