Pflügerelite trifft sich im Zürcher Weinland

Am 22. und 23. August finden im Andelfinger Niederfeld die Zürcher und Schweizer Meisterschaften im Wettpflügen statt. Dabei werden zusammen mit den Plauschpflügern rund 60 Wettkämpfer erwartet.

26.06.2020

Die Schweizer und auch kantonale Zürcher Pflügerelite kommen am 22.und 23. August nach Andelfingen. «Wir werden am Samstag die Zürcher Meisterschaft und auch das Plauschpflügen durchführen. Die Schweizer Meisterschaften werden am Sonntag ausgetragen», erklärt OK-Präsident Stefan Spring (Wigoltingen). Dabei treten das Pflügerteam Rafzerfeld und sowie die Schweizer Pflüger-Vereinigung als Organisatoren auf. Für die Wettkämpfe, Infrastruktur und Ausstellungsareal werden an beiden Tagen je 5 ha Stoppelfeld und Grünflächen benötigt.  Die Vorbereitungen für diesen Grossanlass laufen bereits auf Hochtouren. Die Organisatoren sind zuversichtlich, dass sich für diesen Anlass die notwendigen BAG-Schutzkonzepte umsetzen lassen.
Auch die internationale Pflügerszene ist vom Coronavirus durchgeschüttelt worden. Eigentlich hätten in diesem Jahr am 8. und 9. August die 67. Weltmeisterschaften bei St. Petersburg in Russland stattfinden sollen, wofür sich Beat Sprenger (Wintersingen BL) und Toni Stadelmann (Roggenburg BL) qualifiziert haben. Doch diese Meisterschaften sind nun auf 2021 verschoben worden und sollen dann im Juni ausgetragen werden. Dabei kommt es zu einer Premiere, indem im September auch die für 2021 ordentlich vergebene Weltmeisterschaft in Irland stattfindet. Somit werden 2021 zwei Weltmeisterschaftstitel vergeben. Gemäss aktuellem Stand sind auch die die 37. Europameisterschaften 2020 im tschechischen Opava am 18. und 19. September abgesagt. Für diese hatten sich Ueli Hagen (Hüttwilen TG) und Michael Stamm (Neunkirch SH) qualifiziert.

RoMü